TYPO3 vs. Wordpress

Vorteile und Nachteile von WordPress und TYPO3

Welches CMS ist das richtige für meine Website?

Vorab: Ja, wir sind eine TYPO3-Agentur aber wir beteiligen uns nicht  am Bashing TYPO3 vs. WordPress. Warum auch? Beide Systeme haben Ihre Berechtigung und die Frage lautet nicht: Welches CMS (Content-Management-System) ist das Beste sondern vielmehr, welches ist das richtige für meine Website? Erste wichtige Indikatoren zur Wahl des CMS sind:

  • Welchen Seitenumfang wird die Website voraussichtlich haben?
  • Benötige ich Mehrsprachigkeit?
  • Ist ein komplexes Rechtemanagement/Workflow zur Veröffentlichung von Inhalten erforderlich?
  • Sollen externe Anwendungen eingebunden werden?

WordPress

Das CMS für kleinere Webseiten & Blogs

WordPress ist aktuell das weitverbreiteste CMS weltweit. Warum ist das so? 2003 erblickte WordPress das Licht der Welt und wurde ursprünglich als Blog-System entwickelt. Durch die grosse Beliebtheit von Blogs verzeichnete das Open-Source-CMS einen rasanten Anstieg an Popularität. Irgendwann kamen dann findige Webentwickler darauf die Blogfunktionen abzuschalten und WordPress als reines CMS zu nutzen.  Mittlerweile hat WordPress zahlreiche Updates erlebt und zusätzliche Plugins erweitern den Funktionsumfang der Website.

 

Die Vorteile

  • Einfache Installation und intuitive Bedienbarkeit der Basisversion
  • Verwaltung und Updates auch durch Laien nach Einarbeitung möglich
  • Kostengünstiger in der Entwicklung und laufendem Support
  • Viele kostenlose Plugins, z.B Yoast-SEO oder WooCommerce
  • Suchmaschinengeeignet

Die Nacheile

  • Häufig vorkommende Sicherheitslücken
  • Instabilität die vielen Plugins und individueller Programmierung
  • Keine Mehrsprachigkeit innerhalb einer Installation

 

TYPO3

Das CMS für komplexe Websites und Mehrsprachigkeit

TYPO3 ist ebenfalls ein Open-Source-CMS. Urspünglich vom Dänen Kasper Skårhøj entwickelt erschien die erste Version 2001. Wie WordPress basiert es im Kern auf der Skriptsprache PHP und hat zur Konfiguration eine zusätliche Auszeichnungsprache namens TypoScript. TYPO3 ist insbesondere in Deutschland sehr beliebt und hat dort die aktivste TYPO3-Community.

 

Die Vorteile

  • Hohe Sicherheitsstandards, zeitnahe Security-Updates 
  • Viele Plugins wie Nachrichten, Shop und Blog
  • Verwaltung von Mehrsprachigkeit in einer Installation 
  • Sehr detailliertes Rechtemanagement für den Workflow
  • Suchmaschinenoptimiert (Seit 9.5)
  • Skalierbar

Die Nacheile

  • Höhere Kosten für Entwickler und laufender Support

Zurück